spinner

Freigleis-Horwerhalbinsel

Route
Rennrad
Length
15.6 km
Travel time
2 ½ h
Entlang des Freigleises, dem früheren Bahntrassee der Zentralbahn
Photo: Entlang des Freigleises, dem früheren Bahntrassee der Zentralbahn, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Entlang des Freigleises, dem früheren Bahntrassee der Zentralbahn
Photo: Region Luzern-Vierwaldstättersee
Entlang des Freigleises, dem früheren Bahntrassee der Zentralbahn
Photo: Region Luzern-Vierwaldstättersee
Entlang des Freigleises, dem früheren Bahntrassee der Zentralbahn
Photo: Region Luzern-Vierwaldstättersee
Seestrasse
Photo: Jonas Spöring, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Seestrasse
Photo: Jonas Spöring, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Seestrasse, Badeplatz bei EAWAG
Photo: Jonas Spöring, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Villa Krämerstein
Photo: Jonas Spöring, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Villa Krämerstein, Garten mit Brunnen
Photo: Jonas Spöring, Region Luzern-Vierwaldstättersee
×

Panoramatour über das «Freigleis» und rund um die Horwer Halbinsel mit bester Aussicht auf Pilatus, Stanserhorn und Rigi.

Bei der Tourist Information am Bahnhof Luzern starten wir zu dieser Panorama-Tour in der nächsten Umgebung der Stadt Luzern. Wir fahren durch das aufstrebende und trendige Neustadtquartier mit geschichtsträchtigen Strassennamen wie Murbacher-, Sempacher-, Habsburger- und Waldstätterstrasse. Von der Winkelriedstrasse kommend, queren wir die Bundesstrasse und folgen der Neustadtstrasse bis zum «Freigleis», dem früheren Bahntrassee der Zentralbahn. Diesem Highway für Radfahrer und Fussgänger folgen wir nun bis zum Kulturzentrum «Südpol». Seit dem Bau des Bahntunnels unter dem Hubelmatthügel und der neuen Linienführung unter der Allmend hindurch wird das alte Bahntrassee nicht mehr gebraucht. Die heutige Nutzung als Langsamverkehrsachse ist ein Glücksfall für die wachsende Agglomeration im Süden von Luzern.

Wir cruisen an den Messehallen, Sportanlagen und Hochhäusern der Allmend vorbei, zwischen den liebevoll gepflegten Schrebergärten hindurch nach Horw. Auf Quartierstrassen geht es locker tretend durch den Ort hindurch, an der regen Bautätigkeit ist die rasche Entwicklung des «Dorfes» zu erkennen. Zwischendurch gilt es, an Kreuzungen auf den Verkehr zu achten, besonders weil wir uns sonst grossmehrheitlich auf verkehrsarmen Strassen bewegen. Weiter geht es nun in Richtung Horwer Halbinsel, am Restaurant Sternen vorbei, gelangen wir zum Strandbad Winkel. Wem bereits nach einer Abkühlung ist, dem bietet sich hier die erste Gelegenheit.

Der Uferstrasse folgend geniessen wir den wunderbaren Blick auf den Pilatus, das Stanserhorn sowie den Bürgenstock. Dem See entlang treffen wir immer wieder auf lauschige Badeplätze, im Hochsommer sind die Plätze entsprechend beliebt. Wir entfernen uns nun vom See und gewinnen etwas an Höhe. Beim Seehotel Kastanienbaum lohnt es sich, kurz einzukehren und eine Erfrischung oder eine kleine Stärkung zu sich zu nehmen. Bei dieser Gelegenheit geniessen wir die einmalige Aussicht von der Sonnenterrasse auf den Vierwaldstättersee.

Als Geheimtipp für heisse Sommertage lohnt es sich, auf dem höchsten Punkt des Anstieges nach dem Seehotel Kastanienbaum, in den öffentlichen Park der Villa Krämerstein abzubiegen und im kühlen Wasser des Sees eine verdiente Erfrischung zu holen. Frisch gestärkt, geniessen wir das stete Auf und Ab im weiteren Verlauf der Tour. Die imposanten Villen bilden einen eindrücklichen Kontrast zu den Landwirtschaftsflächen und Bauernhöfen entlang der Strasse. Die dichtere Bebauung macht uns deutlich, dass wir der Stadt Luzern wieder näherkommen. Am Einkaufszentrum Schönbühl vorbei gelangen wir zum letzten kleinen Anstieg, auf dessen Anhöhe sich das Richard-Wagner-Museum befindet. Auf der folgenden Abfahrt gilt es, achtsam zu bleiben, um die Abzweigung nach rechts zu erwischen. Wir machen uns auf, um wieder möglichst nahe am See entlang zu fahren. Bei der «Ufschötti» bietet sich abschliessend eine ausgezeichnete Gelegenheit für eine Abkühlung im Vierwaldstättersee.

Wir schliessen unsere Panorama-Tour um die Horwerhalbinsel mit der Fahrt um die Werfthallen und das KKL zum Bahnhof Luzern ab. Das Seebistro LUZ bei der Landungsbrücke 1 bietet sich geradezu an, um bei einem kühlen Getränk die Tour nochmals Revue passieren zu lassen.

Technical details

Tour type
Rennrad
Starting point
Luzern Bahnhof, Tourist Information
Point of arrival
Luzern Bahnhof, Landungsbrücke 1
Schwierigkeit
Leicht
Kondition
2 / 6
Aufstieg
49 m
Abstieg
49 m
Beste Jahreszeit
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
Directions

Luzern - Horw - Horwer Halbinsel - Kastanienbaum - Luzern

Author’s advice

Im öffentlichen Park der Villa Krämerstein lohnt sich ein Bade-Halt in malerischer Umgebung zu geniessen.

Export
GPX Download

Click on the altitude profile

Good to know

Parking
  • Parkhaus Frohburg
  • Bahnhofparking
  • Parkplätze auf der Luzerner Allmend
Arrival / Return journey

Ab der Autobahn A2

  • Der Signalisation zum Bahnhof Luzern folgen und anschl. zum Parkhaus Frohburg
  • Ab der Autobahnausfahrt Luzern/Kriens der Signalisation zur Luzerner Allmend folgen und anschl. mit der S-Bahn nach Luzern Bahnhof (Fahrzeit 2 Minuten)
  • Oder direkt ab Allmend in die Tour einsteigen
Accessible by bus and train
Yes
Public transport

Mit dem Zug nach Luzern Bahnhof, ab da zum Westausgang des Bahnhofs und links haltend zur Tourist Information.